Lasik

Zurück

Ich war von Kindheit an mit einer Brille gestraft. Nicht immer habe ich sie getragen, aber irgendwann ging es einfach nicht mehr ohne. Ich hatte Hornhautverkrümmung und war zusätzlich kurzsichtig. Zur Brille kamen irgendwann Kontaktlinsen, die ich auch viele Jahre getragen habe. Durch die Hornhautverkrümmung waren es jedoch Speziallinsen, die immer extra für meine Augen angepasst werden mussten und immer richtig teuer waren - so um die € 500,-/Paar. Im Jahr 2003 wurde dann bekannt, dass es mal wieder Gesundheitsreformen zum neuen Jahr 2004 geben würde und die Krankenkasse dann nicht mehr diese bis dahin gezahlten Linsen tragen würde - schöner Mist! Ich hatte zuvor schon mal mit dem Lasern meiner Augen geliebäugelt, es aber damals wieder verworfen, da es noch viel zu teuer war. Im Sommer 2004 suchte ich dann nähere Infos und fand recht schnell die Internetseiten von Dr. Krumeich in Bochum http://www.lasik-bochum.de/ Im August war ich mit meinem Mann zu einem Infoabend dort. Spätestens dann waren alle Unklarheiten beseitigt - ich wollte diese Lasik! Dr. Krumeich ist zu einem ein Vorreiter auf dem Gebiet, hat das Keratom mitentwickelt, hat schon viele, viele Lasiks und andere Augen-OP's durchgeführt und ist noch der günstigste Anbieter hier im Umkreis gewesen. Nach dem Infoabend habe ich einen Termin festgelegt: 5.11.2003! Und ich konnte es kaum erwarten! Ich hatte auch nie Angst oder Zweifel, ich freute mich von Anfang an auf ein Leben ohne Brille - endlich ohne Brille!

3 Tage vor der Lasik durfte ich keine Linsen mehr tragen - das nervte sehr - und daher habe ich auch gleich beide Augen auf einmal machen lassen. Es ging alles recht flott. Morgens musste ich zu Voruntersuchungen dort sein, die sehr sehr ausführlich sind. Meine Sehstärke wurde nochmals genau gemessen, meine Pupillengröße und die Hornhautdicke. Denn alles ist ausschlaggebend dafür, ob die Lasik durchgeführt werden kann oder nicht. Es muss eine gewisse Hornhautdicke vorhanden sein, weil die ja "weggelasert" wird. Die Pupille darf im erweiterten Zustand eine Mindestgröße nicht überschreiten und die Sehstärke ist auch wichtig. Z.B. konnte damals nur bei Hornhautverkrümmung bis max. 4,0 Dioptrin gelasert werden - und die hatte ich auf dem rechten Auge. Es war also knapp, aber es klappte. Die eigentlich Lasik ging dann recht schnell, das dauert keine halbe Stunde. Erst werden die Augen mit Tropfen betäubt und die Pupillen weit gestellt. Dann gibt's Spritzen!!!! Aber nicht schlimm! Oben, innen in den Augenwinkel - man merkt davon nichts. Dann werden die Augen mittels Klammern aufgestellt. Das sieht für Außenstehende immer voll ekelig aus, war's aber nicht. Dann kommt das Keratom! Da hatte ich Schiss vor. Denn das hobelt ja die Hornhaut ab. Aber ich habe davon nichts mitbekommen, auf einmal war es halt geschehen. Dann kommt der eigentliche Vorgang des Laserns. Je nach Sehstärke dauert das unterschiedlich lange. Bei meinem rechten Auge waren es fast 1,5 min, beim linken Auge war's was kürzer. Dann wird die zuvor aufgehobelte Hornhaut wieder zugeklappt und man bekommt einen Augenverband. Das war's schon! Danach wollte mich der Professor noch mal sehen und dann wurden wir nach Hause geschickt. Mein Mann musste noch an dem Abend 2 x Augentropfen in meine Augen tropfen, aber ansonsten muss man bis zum nächsten Morgen blind leben, da die Augen abgedeckt sind. Am nächsten Morgen hin, Verband ab und schon erheblich besseres Sehen als Tags zuvor. 2 Tage war Stall-Pferde-Abstinenz angesagt, dann durfte ich wieder hin. Nach 5 Tagen durfte ich ohne Brille wieder Auto fahren! 10 Tage darf man nicht an seinen Augen reiben und muss beim Haare waschen/Duschen aufpassen. Aber ansonsten gab’s keine Einschränkungen.

Es hat übrigens wirklich gar nichts irgendwann nur ein klitzekleines bisschen weh getan – echt gar nichts! Abends zu Hause brannten meine Augen minimal, aber wirklich wenig.

Die Lasik war mittwochs. Wir waren donnerstags halt wieder da, dann wieder montags, dann wieder montags. Dann nach 3 Wochen, dann nach 1 Monat, nach 1/2 Jahr und noch mal nach 1/2 Jahr und jetzt muss ich wieder mal hin, halt einmal jährlich Kontrolle. Aber meine Lasik war voll erfolgreich, ich habe jetzt auf beiden Augen 100% Sehkraft! Ich würde es jeder Zeit sofort ohne zu zögern wieder machen! Klar, dieses Jubel-Hoch-Gefühl relativiert sich nach einiger Zeit. Aber gerade zu anfangs schwebte ich nur auf Wolke 7 und freute mich über alles, was ich nun ohne Probleme sehen konnte. Ist schon irre!!! Es hat sich voll gelohnt!

Meine Lasik hat damals € 1790,- pro Auge gekostet – mit Abstand das günstigste, was ich hier im Umkreis gefunden habe. Aber ich wäre auch, wenn’s teurer gewesen wäre zu Dr. Krumeich gegangen – eben, weil er da eine Koryphäe ist!

Also, nur Mut an alle, es ist nicht schlimm!

 



Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!